Vorstellung unserer neuen Kurseelsorgerinn Ute Neubauer

Grüß Gott zusammen,

heute, an meinem ersten Arbeitstag im Dekanat Bad Tölz darf ich mich Ihnen kurz vorstellen.

Mein Name ist Ute Neubauer und ich habe ab dem 1. Februar 2016 die 0,5 Pfarrstelle  für Tourismus- und Kurseelsorge am Tegernsee übernommen.

Das heißt, ich versuche  dazu beizutragen, dass Menschen, die hier Erholung suchen, Kirche positiv erleben. In meinem Arbeitsbereich will ich neben der Seelsorge in den Kurkliniken die zahlreichen Angebote der Kirchengemeinden Tegernsee, Bad Wiessee und Gmund unterstützen. In den Gemeindebriefen habe ich schon gelesen, dass es viele Angebote für Gäste gibt. Aber natürlich sollen auch die Menschen, die hier leben von den Angeboten profitieren. Zunächst einmal werde ich jedoch zuschauen, zuhören, mitfeiern und staunen über das, was es schon gibt. Hochgelobt wurden bereits die Wallberg-gottesdienste. Einen ökumenischen Gottesdienst auf der Aueralm durfte ich bereits mitfeiern.

Zu meiner Person noch Folgendes: Mein Elternhaus steht in Garmisch-Partenkirchen. Dort bin ich mit meinen zwei Brüdern aufgewachsen. Nach meinem Theologiestudium in Heidelberg, Bern, München und Tübingen ging es für mich ins Vikariat im Dekanat Kitzingen. Dann war ich fünf Jahre in Kempten. Anschließend hatte ich eine  Pfarrstelle im Dekanat Memmingen und  seit 2008 war ich in der kleinen Barockstadt Amorbach im Odenwald tätig, wo ich am 31. Januar 2016 verabschiedet und aus dem Gemeindedienst offiziell für die neue Stelle entpflichtet wurde. Amorbach zieht viele auswärtige Brautpaare in die evangelische, ehemals Fürstliche Abteikirche und so habe ich bereits Erfahrung, „Gästen auf Zeit“ Kirche näher zu bringen.

Bisher arbeitete ich aber immer als Gemeindepfarrerin. Nun freue ich mich sehr, mich ganz auf Tourismus-und Kurseelsorge einzulassen. Ich wohne in Dürnbach und möchte in den Kirchengemeinden im Tegernseer Tal gern heimisch werden. Die ersten Eindrücke und Begegnungen habe ich positiv erlebt.

Ich bin sehr gespannt auf die neue Stelle und freue mich auf viele Begegnungen und Gespräche.

Seien Sie ganz herzlich gegrüßt,

 

Ihre Ute Neubauer

 

Pfarrerin